Nur keine Angst: Coronavirus ist bloss so schädlich wie die Grippe... Artikel lesen

Gratis eBook hier herunterladen! Thomas Brezina: „Auch das geht vorbei – Glücklich bleiben... Artikel lesen

Abenteuer Schweiz für 150 Gastkinder

AFS-jugendaustauschDSC_0014

Voller Vorfreude und mit viel Neugierde im Handgepäck starteten am 19. August 2011 rund 150 Gastkinder am Flughafen Zürich mit AFS Interkulturelle Programme ihr Austauschabenteuer in der Schweiz. Gleichzeitig verabschiedeten sich an diesem Tag rund 20 Jugendliche von ihrer Heimat und flogen in ihr Austauschjahr. Bei den Austauschschülern, ob abfliegend oder an­kommend, stellt sich die gleiche Frage: Was werde ich während meines Austauschjahres erleben?

AFS Schweiz bietet rund 250 Jugendlichen aus der ganzen Welt die Chance die Schweizer Kultur kennen­zulernen. Dabei gibt es unterschiedlichste Gründe, warum ein Jugendlicher gerade in der Schweiz sein Austauschjahr verbringen möchte. So meint Yiwei über ihre Wunsch die Schweiz kennen zu lernen: „Dann sah ich ein offizielles (Werbe-) Video im chinesischen TV über die Schweiz mit den Bergen und der Fasnacht in Basel und Luzern. Gleichzeitig las ich auch einen Bericht über die Schweiz, über ihren hohen Lebensstandard, wie gut alles funktioniere und wie schön die Schweiz sei.“

Mithilfe der Organisation AFS Schweiz gehen rund 350 Jugendliche jährlich zwischen 3 bis 11 Monate in den Austausch. Die Austauschschülerinnen und -schüler leben bei einer Gastfamilie und besuchen die örtliche Mittelschule. Dabei gibt es vielfältige Gründe für Jugendliche in der Schweiz sich für ein Aus­tauschjahr im Ausland zu entscheiden. Viele möchten die Sprachkenntnisse verbessern und eine neue Kultur kennen lernen. Andere wiederum stellen sich der Herausforderung eine ganz neue Sprache wie russisch oder chinesisch zu lernen.

Sophie, welche ihr Austauschjahr in Japan verbrachte, meint über ihr Austauschjahr: „Leicht ist es nicht, sich in einem Land zurechtzufinden, indem praktisch nichts der Schweiz ähnelt und in dem jemand wie ich sofort auffällt, insbesondere mit blondem Haar. Man hat keine Anhaltspunkte. Alles ist neu und alles ist anders. Aber ich kann schon nach dieser kurzen Zeit sagen, dass es absolut lohnenswert ist, diese grosse Reise in eine fremde Welt zu wagen.“

Über die Nonprofit-Organisation AFS

AFS Interkulturelle Programme ist die schweizweit grösste Nonprofitorganisation im Bereich Jugendaustausch und sendet jährlich rund 350 Jugendliche in über 50 Länder. Gleichzeitig kommen rund 250 Austauschschüler in die Schweiz um die Schweiz für rund 3, 6 oder 11 Monate kennenzulernen. Am 19. August ist es wieder soweit: 20 von unseren Austauschschülern fliegen an diesem Tag in Zürich ab und rund 150 Gastschüler treffen am Flughafen Zürich ein, um ihr Austauschjahr in der Schweiz zu verbringen.

Ein Austauschjahr ab 2012 ist bei rascher Anmeldung noch in verschiedenen Destinatio­nen, wie beispielsweise in Costa Rica, möglich. Weitere Informationen sind bei AFS Interkulturelle Programme Schweiz, Tel. 044 218 19 19, info@afs.ch oder afs.ch erhältlich.

Quelle und Bild: AFS

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

HappyTimes in Social Medias

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

Sag der Welt etwas Nettes

Flamingo
Ach wie schön dass es euch gibt! Gerade jetzt.
gerda
es ist Frühling, die Sonne scheint, die Vögel singen, die Blumen blühen - alles ist und wird gut!
Chanelle Wyrsch, Bachelorette
Gerade jetzt, wo sich alle grosse Sorgen um das Corona Virus machen, ist es erfrischend, auch über p...